• Solano

    Jetzt wird es Zeit Ihren Traum auszuleben! Sie planen die große Reise
    und wollen die sieben Meere entdecken. Während Ihres Abenteuers gibt
    es auch nach Tausenden von Meilen keinen Platz für Segelprobleme. Sie
    brauchen leicht handhabbare Segel, gerade mit kleiner Crew. Segeln Sie
    mit Vertrauen in Design und Lösungen, die Sie nicht im Stich lassen.

Verschiedene Layouts

  • X-CUT
  • TRIOPT
  • EPEX
  • X-CUT
    Ein Crosscut (X-Cut) Segel besteht aus horizontalen Tuchbahnen, parallel zueinander und vertikal zum Achterliek. Das ist eine kostengünstige Produktionsmethode, die das Segel erschwinglich, durch die dafür geeigneten Tuche aber auch langlebig macht. Als das erste Segeldesign auf dem Markt hat das X-Cut Segel eine lange und bewährte Erfolgsbilanz.
    X-Cut Segel werden typischerweise aus gewebtem Polyestergewebe mit geraden Schussgarnen, die stärker sind als die Kettengarne, hergestellt. Die starken Schussgarne sind auf die Tragrichtung des Segels ausgerichtet. Dadurch wird das Segel sehr haltbar.
  • TRIOPT
    Das trioptimale Layout wird auch als Radial Cut bezeichnet, da die Tuchbahnen radial in die Ecken laufen. Dieses Layout verteilt die Lasten des Segels optimal und trägt auch wegen der dazu eingesetzten Laminate dazu bei, die Form des Segels besser zu halten. Die Tuchbahnen, die das radiale Layout bilden, folgen der Lastrichtung und gewährleisten damit ein starkes und stabiles Segel.
    Segel für Amwindkurse mit einem trioptimalen Layout sind in der Regel aus einem Laminattuch hergestellt, ein Sandwich-Tuch aus mehreren Lagen. Allerdings gibt es auch ein paar gewebte Polyester- und Dyneema Tuche für trioptimale Designs. Die meisten Vorwind- Segel aus Nylon werden Trioptimal geschnitten.
  • EPEX
    Die einzigartige und patentierte EPEX-Membrantechnologie ist das Flaggschiff von Elvstrøm Sails. Ein 100% kundenspezifisches Design, jedes einzelne Garn wird nach einem Lastendiagram gestringt, das durch Computertechnologie nach den individuellen Präferenzen des Seglers berechnet wird. Dies ermöglicht die absolut optimale Verteilung der Fasern über das gesamte Segel, was zu einer herausragenden Formstabilität und Leistung führt.
    Um jeden Bedarf abzudecken zu können, steht eine breite Palette von Materialien und Fasern zur Verfügung. Die Komponenten werden unter hohem und konstantem Vakuum miteinander verbunden. Die Membrane und Fasern werden durch das Vakuum genau in Position gehalten und gleichzeitig sämtliche Lufteinschüsse zwischen den Lagen beseitigt.

Entdecken Sie unsere Segel

Entdecken Sie unsere Segel
Welches Segel suchen Sie?
Welches Layout möchten Sie?
Siehe verschiedene Materialkombinationen

Code C - Film/film Technora

Der Cruising Code ist einfach in der Handhabung, komfortabel – und entwickelt enorm Power in einem weiten Windwinkel - Bereich. Er wird um sein Torsionskabel gerollt gesetzt, ist so designt, dass man bei wenig Wind bereits im Hafen tun kann. Nach dem Auslaufen wird er ausgerollt, das Schiff beschleunigt dann sofort. Vor dem Einlaufen wird er eingerollt und erst nach dem Erreichen des Liegeplatzes geborgen. Er ist für Kurse zwischen 55° TWA bis 150° TWA gedacht, abhängig von der Windstärke. EPEX Code 0 sind für geringstes Gewicht mit beidseitig Folie. Normalerweise kommt Technora zum Einsatz, aber andere Fasern und Kombinationen sind ebenfalls möglich.

Matierial

Film/Film ist eine leichte High Performance Racing Membrane.  Technora (schwarz) ist eine High-Performance Faser mit hoher Festigkeit und geringer Dehnung für ein hervorragendes Profil.

 

Andere Downwind Segel

Wenn das obige Produktbeispiel nicht ist, was Sie suchen, dann schauen Sie sich die anderen Downwind Segel in unserem SOLANO Segment an.

  • Light Spinnaker
  • Heavy Spinnaker
  • Furlstrøm
  • Furlstrøm XL
  • Gennaker
  • Light Spinnaker

    Light Spinnaker

    Der leichte Cruising Spinnaker ist ein All-round Spinnaker mit einer kleineren Rundung im Achter- und Unterliek, damit das Segel mehr Stabilität bekommt und dann leichter zu handhaben ist.

    Der leichte Cruising Spinnaker kann bei Windwinkeln von 120-170° TWA eingesetzt werden. Zusammen mit dem Elvstrøm Spi-sock (Bergeschlauch) läßt sich der Spinnaker leicht und sicher bedienen.

    TWA: 120-170°
    TWS: 4-24 kn
  • Heavy Spinnaker

    Heavy Spinnaker

    Der etwas kräftigere Cruising Spinnaker ist vom Design wie der leichte Cruising Spinnaker, jedoch kann dieser bei mehr Wind angewendet werden.

    Der Spinnaker kann bei Windwinkel von 115-175° TWA eingesetzt werden. Zusammen mit dem Elvstrøm Spi-sock (Bergeschlauch) läßt sich der Spinnaker leicht und sicher bedienen.

    TWA: 115-175°
    TWS: 15-32 kn
  • Furlstrøm

    Furlstrøm

    Furlstrøm ist warscheinlich das einfachste Vor-dem-Wind-Segel, das Sie je finden werden. Sowohl das Setzen, Ausrollen sowie das Einrollen ist, dank der eingebauten Anti-Torsionsleine im Vorliek, sehr einfach zu handhaben.

    Der Furlstrøm ist so konstruiert, daß es dem Segel bei Windwinkeln, wo die Fock oder die Genua nicht genügend Performance gibt, mehr Power gibt. Der Furlstrøm wird bei leichteren Windverhältnissen benutzt, von 70° TWA. Bei mehr Wind, können Sie mit dem Furlstrøm sogar bis auf 140° TWA fahren.

    TWA: 70-140°
    TWS: 5-25 kn
  • Furlstrøm XL

    Furlstrøm XL

    Furlstrøm XL ist ein Gennaker, der um ein loses Anti-Torsionskabel von oben nach unten eingerollt wird. Furlstrøm XL kann bei leichten Windwinkeln, wie ein Cruising Gennaker gefahren werden. Windwinkel von 130-165° TWA.

    Das Segel ist am Kopf schmaler geschnitten, damit es leichter und ohne Probleme eingerollt werden kann.

    TWA: 130-165°
    TWS: 10-24 kn
  • Gennaker

    Gennaker

    Der Cruising Gennaker ist dem A2 sehr ähnlich. Das Segel hat jedoch eine kleinere Rundung im Vor- und Achterliek, damit es mehr Stabilität bekommt und dann leichter zu handhaben ist.

    Der Cruising Gennaker kann bei Windwinkeln von 130-165° TWA eingesetzt werden. Zusammen mit dem Elvstrøm Spi-sock (Bergeschlauch) läßt sich der Spinnaker leicht und sicher bedienen.

    TWA: 130-165°
    TWS: 4-24 kn

Solano Downwind

Haben Sie jemals probiert, Ihren eigenen Spinnaker oder Gennaker zu entwerfen? Nun, hier haben Sie die Möglichkeit!

Wählen Sie einfach die Bootsgröße, den Segelzweck und den Segeltyp aus, und Sie können dann Ihr symmetrisches oder asymmetrisches Downwind Segel farbig gestalten! Wenn Sie fertig sind und mit dem Ergebnis zufrieden sind, speichern Sie es, indem Sie das Layout per E-Mail senden oder ein Angebot anfordern. Die Anzahl der Paneele hängt von der Größe Ihres Segels ab. Weiterhin können die Farben in Ihrem Computerlayout geringfügig von den "echten" Spinnakerfarben abweichen.

Viel Spaß!

Design

Solano Gallery